aktuelles Programm

Ausstellungen und Veranstaltungen bis 30. Juni 2019

„Immer wieder?“
Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945

Seit der Selbstenttarnung des NSU im Jahr 2011 und den rassistischen Mobilisierungen
scheint die extreme Rechte in der Bundesrepublik präsent wie nie zuvor. Tatsächlich ist sie jedoch kein neues Phänomen – auch in Berlin nicht. Die Ausstellung erzählt  beispielhaft von zehn Ereignissen, die unterschiedlichen Aktionsfeldern der extremen Rechten zuzuordnen sind. Gleichzeitig dokumentiert sie den gesellschaftlichen Widerstand.

Eine Ausstellung des Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum e. V. (apabiz) und des Aktiven Museum Faschismus und Widerstand e. V.

Die Ausstellung wird vom 10. Mai bis zum 14. Juni 2019 im Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83 (U-Bhf. Rathaus Neukölln) gezeigt. Sie kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Mo. – Fr. von 8 – 18 Uhr) besucht werden. Anlässlich der Festivals „Offenes Neukölln“ und „48 Stunden Neukölln“ ist das Rathaus am 24. Mai und am 14. Juni 2019 bis 20 Uhr geöffnet.

Wir danken dem Neuköllner Bezirksbürgermeister Martin Hikel, dass er die Ausstellung im Rathaus ermöglicht hat.

in der Galerie Olga Benario ist noch bis zum 30. Juni 2019 die Ausstellung

Berliner Bibliotheken im Nationalsozialismus

zu sehen. Die Ausstellung nimmt exemplarisch sieben ganz unterschiedliche Berliner Bibliotheken in den Blick:
Welche Sammlungen wurden von den Nationalsozialisten zerschlagen, welche
Einrichtungen geschlossen? Was geschah mit verbotener Literatur in Volksbüchereien und wie ging man in wissenschaftlichen Bibliotheken damit um?
Welche Wege nahm das Raubgut von Verfolgten, wer hat davon profitiert? Auch die Ausgrenzung von Nutzerinnen und Nutzern sowie die Entlassung und Diskriminierung von Bibliothekspersonal kommen zur Sprache.

Veranstaltungen

  • Fr
    14
    Jun
    2019
    Fr
    16
    Aug
    2019

    48 Stunden Neukölln

    19:00überall in Neukölln

    Vom 14. bis zum 16. Juni 2019 findet wieder das Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln statt.

    Die Galerie Olga Benario und die Biografische Bibliothek haben am 15. Juni von 15:00 bis 22:00 Uhr und am 16. Juni von 15:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

    Das Programm des Festivals kann hier abgefragt werden.

  • Do
    20
    Jun
    2019

    Alles nur Theater?

    19:30

    Zum Umgang mit dem Kulturkampf von rechts

    Simon Brost und Hamid Mohseni von der MBR (Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus) stellen die gleichnamige Broschüre vor.

  • Do
    27
    Jun
    2019

    ... und raus bist Du

    19:30

    Angriffe aus dem konservativen und rechten Spektrum gegen die Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung zu Handlungsmöglichkeiten gegen Menschenfeindlichkeit, Abwertung und Rechtsextremismus in der Kita-Betreuung.

    Vortrag von Enrico Glaser, Amadeu-Antonio-Stiftung.

Die GALERIE OLGA BENARIO ist an den Veranstaltungstagen ab 19 Uhr sowie auf Anfrage geöffnet. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 15 und 19 Uhr kann auch nebenan in der Biografischen Bibliothek angefragt werden. Hinweis: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Seite empfehlen