aktuelles Programm

Ausstellung und Veranstaltungen vom 21. Juni bis Oktober 2018

Der Mann auf der Leiter. Bilder des Fotografen Jürgen Henschel aus Neukölln vor und nach 1968

Weltweit bekannt wurde Jürgen Henschel (1923-2012) durch seine Aufnahme des toten Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967. Dieses Foto ging um die Welt. Jürgen Henschel begleitete Demonstrationen, Straßenfeste, Ausstellungseröffnungen, Kämpfe der Gewerkschaften und Diskussionsveranstaltungen. Er war einer der wichtigsten Chronisten dieser Zeit. Jürgen Henschel war „der Mann mit der Leiter“, neben seiner Kameraausrüstung hatte er zusätzlich immer eine leichte Aluminiumleiter dabei, um über die Köpfe der Menschen hinweg eindrucksvolle Fotos zu machen. Wir zeigen eine Auswahl seiner Neuköllner Fotos. Die Themen Internationale Solidarität, Krieg und Frieden, soziale Gerechtigkeit sind heute noch so aktuell wie damals.

Wir danken Margit Henschel und dem fhxb Museum Friedrichshain-Kreuzberg für ihre  freundliche Unterstützung.

Veranstaltungen

  • Mi
    26
    Sep
    2018

    Käte Frankenthal (1889-1976) – Ärztin und Sozialistin

    19:30

    – im Kampf für sexuelle Selbstbestimmung. Eine Veranstaltung der Autonomen Neuköllner Antifa

  • Do
    27
    Sep
    2018

    Der Krieg der Mumien

    19:30

    Dok.-Film über den Putsch in Chile 1973 von Heynowski & Scheumann, DDR 1974, 90 min.

  • Do
    04
    Okt
    2018

    Wie starb Benno Ohnesorg

    19:30

    der 2. Juni 1967, Dok.-Film 2017 von Klaus Gietinger und Margot Overath, 45 min.

  • Do
    11
    Okt
    2018

    Nicht Rache, sondern Gerechtigkeit

    19:30

    Das Leben von Beate und Serge Klarsfeld, Dok.-Film 2017 von Frank Gutermuth und Wolfgang Schoen, 55 min.

  • Do
    18
    Okt
    2018

    1968 - Die globale Revolte

    19:30

    Die Welle (1965-1969). Dok.-Film von Don Kent, F/D 2018, 125 min.

  • Fr
    26
    Okt
    2018

    Annelies Laschitza: Sich treu bleiben und heiter sein...

    19:30

    85. Biografische Lesung: Annelies Laschitza stellt ihr Buch "Sich treu bleiben und heiter sein ... Erfahrungen und Entdeckungen durch Rosa Luxemburg in mehr als 50 Jahren" vor.

  • Sa
    27
    Okt
    2018

    Was wir unter Haltung verstehen

    19:30

    Diskussion der Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus mit den Neuköllner Antifa-Bündnissen

Die GALERIE OLGA BENARIO ist an den Veranstaltungstagen ab 19 Uhr sowie auf Anfrage geöffnet. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 15 und 19 Uhr kann auch nebenan in der Biografischen Bibliothek angefragt werden. Hinweis: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Seite empfehlen